Allewelt’s Happy Tristan

Anni Warfen Welpentagebuch / Junghundtagebuch

Hallo, mein offizieller Name ist “Allewelt’s Happy Tristan”, und ich bin das neueste Mitglied des Teams der Hundeschule Anni Warfen. Geboren bin ich am 30. September 2013 und habe noch drei Schwestern und einen Bruder. Ich möchte einmal genau so ein stolzer Borderterrier-Mann werden wie mein Papa Trick.

In meinem kurzen Leben habe ich schon eine Menge mitmachen müssen. Ab der fünften Lebenswoche kamen Menschen, um uns anzuschauen, darunter auch Petra, mein neues Frauchen. Die kam sogar jede Woche, hat mit mir gespielt und gekuschelt. Sie hat aber immer “testen” gesagt, es sollte ja auch “alles passen”. Habe ich nicht ganz verstanden, aber ich habe jeden Blödsinn, den sie zusammen mit meiner Züchterin Britta ausgeheckt hat, mitgemacht. Schnell habe ich auch ihre Stimme erkannt und bin dann freudig auf sie zugewackelt. Wir lernten neue Ge-räusche, die Küche, und ich mein zukünftiges Geschirr und mein “Bett” kennen. Das alles fand ich total spannend und Petra sagte: “Der ist es!”

welpentagebuchLetztens hat sie die Anni-Tante mitgebracht – zum Welpentest! Schon wieder ein Test, aber gut. Anni habe ich auch erstmal abgeschnüffelt, abgeschleckt und habe dann den Reissverschluss ihrer Jacke entdeckt, tolles Ding, gut für die Zahnpflege. Nachdem meine Geschwister und ich ein kurzes Schläfchen gemacht haben, ging es los. Anni hat uns ganz genau angeschaut, die Rute, die Ohren, das Gebiss und den Körperbau. Dann mussten wir mit Anni und Petra einzeln in Brittas Gartenhäuschen, das kannten wir noch nicht. Da standen aber tolle Sachen herum, ich bin erstmal auf Entdeckungstour gegangen. Plötzlich schepperte Anni mit irgendetwas herum, um meine Reaktion zu sehen. Zum Schluss gab es noch Leckerlis, die ich auf dem Boden ganz allein gefunden habe. Die Beiden habe gesagt, bei mir war alles super, also bin ich wohl “versetzt”.

Nachdem wir alle beim Tierarzt zur Untersuchung, Impfung, und zum Chippen waren, schmeissen unsere Eltern Trick und Brezel uns wohl bald raus. Macht mir aber auch nichts, dann ziehe ich bei Petra ein und stelle dort die Bude auf den Kopf. Ich werde euch berichten…

Euer Tristan