Schülerbericht Käthe

Anni Warfen Unsere Kunden berichten

Hi, mein Name ist Käthe, ganz genau „Anni Käthe“ und ich bin eine Zwergschnauzerhündin.

„Anni“ dient als führender Name, weil ich der A-Wurf meiner Zuchtstätte „zum Ravener Forst“ bin.

Ich höre aber nur auf den Namen Käthe und wurde am 4.12.2011 geboren.

Meine Besitzer Michael und Gitta waren so spendabel, dass sie gleich richtig investiert haben und den ganzen Wurf gekauft haben. War ja auch nicht schwer, außer mir gab es keine weiteren Welpen.

Am 5.2.2012 bin ich dann in Krems eingezogen, wo auch mit Kimmy die „Alte Dame des Hauses“ auf mich wartete. Der war ich ziemlich egal und ich glaube ich habe sie sehr genervt….

Heute sind wir unzertrennlich, wenn ich ihr mit meiner Art etwas zu sehr auf die Nerven gehe, dann zeigt sie mir das schon. Sie hat aber sehr viel Geduld mit mir.

Die beiden Jungs, Jonas und Lennart, sind coole Typen, die oft mir eine Runde drehen und spielen.

Kimmy hat damals Jonas und ich eben jetzt Lennart schnell um die berühmte Pfote gewickelt.

Am 11.2. spazierte ich zum ersten Mal mit Michael über die Diele von der Hundeschule Anni Warfen. Neben der obligatorischen Schultüte, mit einer Schleifleine als Hauptinhalt, war mir sehr schnell klar, es wird hier ernst für mich.

Zum Glück war ich nicht alleine und ganz viele andere Welpen in meiner Klasse.

Unsere Trainerin war echt cool, die konnte herzlich über sich und unsere Tollpatischigkeit lachen. So haben wir mächtig viel Spass gehabt und nebenbei die berühmte Deckenübung trainiert. Auch das kommen, legen und sitzen auf Kommando habe ich bei ihr gelernt.

In der ersten Zeit haben sich Michael und Gitta immer abgewechselt, wer mit mir zur Schule fährt. Eigentlich sollte ich ja mehr der Hund für Michael werden, weil seine Kimmy so langsam alt wird und auch nicht mehr alles machen kann. Für Gitta war ich am Anfang schon eine Knuddelmaus, aber auch nur ein weiterer Hund.

Also war mein Hauptziel, sie für die Hundeschule zu begeistern. Denn die ist echt klasse und alles was man lernt macht richtig Spass.

Als wir dann unseren ersten Gerätekurs gebucht hatten, war es auch um Gitta passiert.

Ich habe alles gegeben was ich kann und habe mein Ziel auch erreicht.

Jetzt hat sie auch der tolle Virus Hundeschule infiziert! Ziel erreicht!

Inzwischen wurde ich aus der Grundschule in die weiterführende Schule versetzt und meine / unsere neue Trainerin ist nun Martina. Die macht das auch richtig klasse und die Unterrichtseinheiten gehen viel zu schnell um. Gitta sagt immer ich bin eine Streberin, man könnte es auch umgekehrt sagen 😉

Mit Michael macht auch alles Spass, aber das Highend-Team sind Gitta und ich.

In meinem bis jetzt kurzen Leben habe ich schon viel erlebt, bin durch das Allgäu gewandert, kenne die schönsten Strände von Dänemark, habe schon viele tolle Restaurants besucht und dabei gemütlich auf meiner Decke gelegen.

Jetzt lerne ich das Nordic Walking und begleite Gitta dabei. Neuerdings ist sie ganz scharf auf einen Roller, damit wir noch mehr Sport machen können. Schließlich muss ich richtig Fit sein, wenn es im Sommer wieder in die Alpen geht. Da stehen richtig große Touren auf dem Programm.

Auch die Streifzüge mit Michael und Kimmy durch die Wiesen und Felder sind total schön. Sehr oft müssen Kimmy und ich dann Model stehen, weil wir fotografiert werden.

Es ist selbstverständlich, dass wir dabei keine Tiere jagen und absolut gehorsam sind.

Diese Spaziergänge sind einfach schön.

Wenn wir gemeinsam durch die Stadt gehen und andere Hunde treffen zeige ich mich immer von meiner besten Seite. Ist schon cool wenn andere Besitzer dann zu ihrem Hund sagen „schau dir den an, der kann sich wenigstens benehmen“.

Ja, Neid muss man sich hart erarbeiten.

Ich empfehle dann immer ganz keck den Besuch in der Hundeschule von Anni Warfen, hier lernen nicht nur wir Hunde, sondern auch unsere Besitzer und werden dadurch zu Hundeführern.

So ein Hundeleben ist schon echt cool, besonders wenn ich mich bei Lennart ins Bett kuschle.

Das habe ich hier jetzt nicht geschrieben und bleibt unter uns 😉

Mal sehen wie die nächsten Jahre werden, Kimmy geht schon seit 12 Jahren in die Hundeschule, nicht weil sie dumm ist, sondern weil es einfach viel zu lernen und zu erleben gibt. Außerdem sind die Stunden auf dem Hundeplatz einfach nur schön, egal wie das Wetter ist.

Liebe Grüße Eure

Käthe