Nelson

Anni Warfen Unsere Kunden berichten

Hallo zusammen!

Gestern bin ich mit Frauchen und Herrchen aus dem Urlaub in Schweden zurück gekommen. Das war sehr erholsam und ich habe viel gefaulenzt. Allerdings meinten die Zwei, dass ich mich nicht die ganzen 14 Tage nur auf die faule Haut legen und die Zeit mit Schwimmen im See verbummeln kann. Also haben sie sich an die vielen abwechslungsreichen Stunden bei Anni erinnert. Man muss sich vorstellen, dass wir auf einer Insel waren, auf der es aussah, wie bei Ronja Räubertochter. Also meinten sie, dass es doch eine tolle Idee ist, das Gelände zur Menschensuche zu nutzen. Das war ein großer Spaß und sah schon merkwürdig aus, wenn einer der Zwei in den Wald hüpfte und verschwunden war. Ich habe es jetzt tatsächlich gelernt, mit Bellen lautstark zu verkünden, wenn ich dann fündig geworden bin.

Außerdem habe ich noch fleißig in der Flächenarbeit trainiert und meine motorischen Fähigkeiten geschult. Ich kann euch sagen, es ist anfänglich gar nicht so einfach, das Gleichgewicht in einem Motorboot zu halten. So, jetzt recht es auch fürs Erste. Ich werde jetzt Siesta machen – man soll es ja nicht gleich wieder übertreiben!

Liebe grüße auch von Haidi und Martin

Bis bald Nelson