Heike und Farina

Anni Warfen Unsere Kunden berichten

“Zwei durchgeknallte Rauhhaardackel haben bis jetzt unser Leben bestimmt: Nr. 1 = “Siegfried”, war ganz ok. Nr.2 = “Olaf”, zuckersüß, aber Angstbeißer und 6 von seinen 15 Jahren blind. Und trotzdem war mein Traum wieder ein Rauhhaardackel, der “Bruno” heißen sollte.

Doch die Sache kam ganz anders, denn ich hatte die Rechnung ohne meine Tochter Jannika gemacht. Sie lernte den Bordercollie eines Bekannten kennen, der alles machte, was Herrchen von ihm verlangte. Nun ging das Generve los: “Ich möchte einen Bordercollie. Gib mir ein “H” , gib mir ein “U”, gib mir ein “N”, gib mir ein “D”, gib einen “HUND”. Das den ganzen Tag, jeden Tag! Irgendwann sind wir dann losgefahren,”nur mal gucken”. Denn Olaf lebte ja noch. Doch da war “Farina”, klein, wuschelig und saß auf dem Stubentisch der Züchterin. Alles klar?

In Farinas Unterlagen stand “Hundeschule empfohlen”. Ab zur Hundeschule. Wir testen mal “Hundeschule Warfen”. Mit der Probestunde in der Welpengruppe waren wir so zufrieden, daß wir dort blieben. Zuerst fuhr ich Jannika mit “ihrem” Hund jede Woche dort hin, aber ihr Interesse ließ nach und jetzt komme ich ins Spiel! Mittlerweile habe ich so viel Spaß an diesem, “meinem” Hund und der Hundeschule, daß mir der Gruppenunterricht nicht mehr reicht. Wir versuchen uns jetzt auch in der Flächenarbeit und der Unterordnung (Farinas Lieblingsfach).

Heute muß ich sagen: nie wieder einen Hund ohne Hundeschule erziehen. Ich habe sehr viel falsch gemacht aus Unwissenheit. Aber wie sagt man? Alles wird gut!

Danke an alle Trainer.

Liebe Grüße,”

Heike und Farina