Angela, Lilly, Apple

Anni Warfen Unsere Kunden berichten

Vor genau 30 Jahren zog der erste Entlebucher auf dem Hof meiner Eltern ein. Er trieb jeden Tag 100 Kühe in den Stall. Dabei stets unerschrocken und immer bemüht es seinem Herrchen recht zu machen, total arbeitseifrig. Dort entstand bei mir der Wunsch, irgendwann so einen Hund selbst zu besitzen. 2004 zog dann Lilly bei uns ein. Mein Traum ging in Erfüllung. Auf Apple habe ich zwei Jahre gewartet es sollte ein Welpe von Jeyla sein! Lilly stand dann mit neun Wochen das erste Mal auf dem Hundeplatz. Auch Apple durfte gleich frisch als Welpe die Vorzüge dieses tollen Platzes genießen.

Lilly war ein besonders arbeitswilliger Hund, wenn es um Sachen ging, die sie mochte. Dabei konnte sie auch ab und an sehr bellfreudig sein. Sie hat auch gern mal die Arbeit eingestellt, wenn sie den Sinn nicht darin gesehen hat. Für sie zählte nur ihr engstes Rudel. Andere Zwei- und Vierbeiner hat sie gnadenlos ignoriert. Fr mich war sie ein Traumhund in der Unterordnung.

Auch Apple ist ein besonders arbeitswilliger Hund und dabei ist es egal, worum es geht. Für mich ist Apple die totale Herausforderung. Es macht mich aber trotzdem stolz, was ich mit ihm schon alles erreicht hab. Seinen Charakter lernte ich gleich zu Beginn unserer Beziehung kennen. Ich hatte Apple eine Woche. Beim Spaziergang mit der Schleppleine sprang ein Hase auf und der Hund hinterher. Weg war er!! Das kannte ich von Lilly in zehn Jahren nicht. Ich war fix und fertig. Irgendwann kam der neu Wochen alte Scheißer wieder und ich habe nur geheult. Von dem Moment an wusste ich, er ist anders.

Wir haben bis auf Dog Dance fast alle Facetten der Hundeschule ausprobiert. Besonders großen Spaß haben wir an der Unterordnung, bei der man sich über noch so kleine Erfolge riesig freuen kann. Auch die Menschensuche bringt super Spaß. Es ist Wahnsinn, was die Hunde dort Leisten. Die Gruppenmitglieder sind dann auch noch so toll, da sind Apple und ich glücklich.

Die Hundeschule ist einfach mein schönstes Hobby. Ich kann noch so schlecht drauf sein, steige ich in Söhren aus dem Auto, steigt die Laune. Ich kann gut mit Kritik umgehen und freue mich über jedes Lob. Ich mag Menschen, die sagen, was sie denken. Was wäre nur aus Lilly geworden, ohne Annis Hilfe!

Danke, dass es dich und deine Insel gibt!