Spiel, Spaß und Spannung in der Hundeschule Anni Warfen

Anni Warfen Allgemein, Neuigkeiten

Am Donnerstag den 25. August durften 15 Kinder aus Fahrenkrug und Umgebung, im Rahmen der Ferienpassaktion 2016 des TUS Fahrenkrug, einen spannenden und kurzweiligen Vormittag in der Hundeschule Anni Warfen verbringen.

Die Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren wurden bei strahlendem Sonnenschein von Anni und einer Ihrer Trainingsgruppen empfangen. Bereits der Anblick des weitläufigen Geländes mit all den spannenden Geräten und viel Raum zum Toben sorgte für Begeisterung unter den Kindern.

img-20160913-wa0008Ab der ersten Minute konnte Anni mit ihrer klaren und herzlichen Art die ungeteilte Aufmerksamkeit der Kinder für sich gewinnen.
Schon als die Hundeführer sich und Ihre Partner auf vier Pfoten vorstellten gab es für die Kinder die Möglichkeit all ihr Hundewissen einzubringen und noch mehr über die verschiedenen Rassen und ursprünglichen Funktionen der einzelnen Gattungen zu erfahren.

Während die Hundeführer nach diesem ersten Kennenlernen Ihre Hunde warm arbeiteten, durften die Kinder auch gleich aktiv werden und ein erstes Mal ausgelassen über das Gelände toben um Stangen für eine gemeinsame Übungen mit den Hunden aus dem Geräteschuppen holen. Mit einer Duldungsübung für die Hunde an einem schattigen Plätzchen sorgte Anni gekonnt für Abwechslung. Die Kinder staunten mit großen Augen wie souverän sich jeder Hund von seinem Hundeführer den Fang öffnen ließ um den Kindern ihr beeindruckendes Gebiss zu präsentieren. An dieser Stelle konnten die Kinder zeigen, was sie sich schon in dieser kurzen Zeit über die einzelnen Rassen merken konnten und verknüpften schnell die Funktion der Rasse mit der unterschiedlichen Ausgestaltung der einzelnen Gebisse.

Danach tat sich für die Kinder ein Schlaraffenland an Kuscheltieren und Fahrgeräten auf. Mit Rollern, Kinderwägen, Rollstühlen und Rollatoren, bestückt mit Plüschtieren in allen erdenklichen Größen, rückten die Kinder aus um weiter mit den Hunden zu arbeiten. Sie umrundeten, begleiteten oder luden die Vierbeiner sogar in ihre Gerätschaften. Bevor es dann zur Stärkung und Abkühlung auf die Diele ging, konnten sich die Kinder beim Kuscheltierfußball noch einmal richtig auspowern.

Sogar während des gemeinsamen Frühstücks wurden Bücher mit Hunderassen gewälzt, der Hundevirus hat sich ausgebreitet.

Nach der kurzen Pause fand ein ganz besonderes Erleben aus Hundesicht statt. Die Kinder bekamen einen Einblick in die Anatomie der Hunde und durften umgehend erspüren, wie sich ein Leben auf vier Pfoten denn so anfühlt. Die Gerätschaften auf dem Hundeplatz wurden auf allen Vieren erklommen, Herausforderungen für die Vierbeiner herausgefunden und so  ein Wahrnehmen mit allen Sinnen für die Kinder ermöglicht. Noch mit vollem Eifer beim Erproben wurde die zweite Trainingsgruppe mit neuen Hunden empfangen. Natürlich packten die Kinder sofort das neu erlernte Wissen über Rassen und Funktionen der Selbigen aus und versuchten die Hunde richtig zu klassifizieren.

Mit der neuen Gruppe gab es ausreichend Zeit, um nun auch mit den Hunden auf Tuchfühlung zu gehen. Die Kinder durften streicheln, ertasten, Leckerlis verteilen und die Nähe der Hunde erfahren.

Für ein weiteres Highlight zum Schluss sorgte eine Floßfahrt über den Teich. Nur mit Annis versprechen, die Kinder im nächsten Jahr wieder einzuladen, gelang es uns die Kinder wieder in Richtung Auto zu bewegen.

Anni schaffte es mit ihrem außergewöhnlichen Gespür für Vier- und Zweibeiner souverän  den Drang der Kinder nach Wissen, Action und Pausen punktgenau mit einem abwechslungsreichen Training für die Hunde zu kombinieren. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Anni, den Hundeführern und Fellnasen für dieses unvergessliche Ferienerlebnis voller Spiel, Spaß und Spannung.

[Not a valid template]