Die Bilder, die Bilder… II

Anni Warfen Aktuelle Themen, Erziehung und Ausbildung

Im vorangehenden Teil haben wir über Bilder beim Arbeiten gesprochen, aber nicht nur dort lernt der Hund in Bildern und registriert mehr als wir denken.

Jetzt, wo es früher dunkel wird, fällt euch auf den Spaziergängen bestimmt das eine oder andere auf. Der Hund ist wachsamer, ängstlicher, reagiert schneller und manchmal anders als erwartet auf Situationen. Das hängt damit zusammen, dass er, genau wie wir, im Dunkeln oder der Dämmerung Bilder nicht hundertprozentig zuordnen kann.

Aber auch am Tag wird unser Vierbeiner stutzig, wenn auf dem gewohnten Spazierweg plötzlich eine harmlose Plastiktüte liegt, oder an den Strassen die gelben Säcke zur Abholung stehen. Mülltonnen stehen anders als sonst, Sperrmüll liegt aufgestapelt auf einer Auffahrt – all das, was sonst nicht täglich auf der Gassirunde zu finden ist, wird von unserem Hund teilweise als “gefährlich” eingestuft. Viele fangen an zu bellen oder auch zu knurren. Das heisst, auch alles in der Umgebung wird von unserem Hund wahrgenommen. Dasselbe gilt übrigens auch für Geräusche.

Habt ihr schonmal beobachtet, dass euer Hund komisch auf einzelne Personen reagiert, während ein Spaziergänger mit Hund für ihn etwas ganz Normales ist? Manche Hunde finden z. B. auch ältere Menschen, mit oder ohne Gehhilfe, merkwürdig. Das liegt daran, dass diese sich langsamer bewegen oder auch etwas wackelig auf den Beinen sind, d. h. für den Hund ist dieses “Gangbild” nicht im Fotoalbum zu finden, sollte er nicht oft damit konfrontiert werden. Dies ist aber der Grund, weshalb wir in unserer Hundeschule so manches Mal unseren “Fuhrpark” auspacken, damit unsere Hunde all diese Dinge kennenlernen.

Grupentraining FR. 27.02.09 084Auch soll der Vierbeiner sich an alle möglichen Bewegungen gewöhnen, also wundert euch nicht, wenn ihr plötzlich vor oder neben eurem Hund springen, hopsen, schleichen o. ä. sollt. Er kennt nämlich auch euer Gangbild ganz genau.

Zum Schluss ist nur zu sagen: Was tut man nicht alles, damit der Hund lernt?