Der Senior

Wilma Warfen Kurse

Unsere Hunde begleiten uns oft ihr Leben lang. So werden aus Junghunden erwachsene Vierbeiner, die mit sieben bis zehn Jahren, je nach Größe, zu den Senioren zählen.

Es ist wichtig, sich das fortgeschrittene Lebensalter des Hundes bewusst zu machen. Natürlich müssen die Hunde nicht automatisch als alt und gebrechlich abgestempelt werden. Mit einigen Tipps und Tricks lassen sich diese Hunde lange fit halten.

Genau wie bei uns Menschen, werden auch die Augen und Ohren der Vierbeiner im Alter schlechter. Doch Hunde können sich oft perfekt auf andere Sinne stützen. Daher ist es wichtig, den Hund frühzeitig auf die eigene Stimme, Gestik und Mimik zu trainieren. Dadurch kann auch ein blinder oder tauber Hund sich an seinem Hundeführer orientieren und wird automatisch mehr auf ihn achten und seine Nähe suchen.

Hunde können genauso wie Menschen durch den Verlust ihrer früheren Kräfte unsicher werden. Sie können sich nicht mehr so wehren und fliehen eher.
Insbesondere die vorhandene Körperkraft sollte erhalten bleiben, da der alte Hund keine neuen Muskeln mehr aufbauen kann. Dies sollte auch bei Spaziergängen berücksichtigt werden. Alte lange Routen sollten nun lieber kürzer ausfallen.

Auch die Gelenke der Hunde sind ein wichtiges Thema. Einige alltägliche Dinge lassen sich vereinfachen, indem man sich beispielsweise einer Rampe zum Ein- und Aussteigen am Auto behilft.
Genauso wichtig wie die motorischen Fähigkeiten zu schulen, ist ein intensives Kopftraining, da Demenz auch vor Hunden kein Halt macht. Kleine neue Übungen erlernen, bekannte Gehorsamsübungen in neuer Form absolvieren oder Intelligenzspiele fordern sein Gehirn.

In einer unserer Seniorengruppen können auch Sie Spaß mit ihrem Vierbeiner bis ins hohe Alter haben. Ein Hund mit zunehmender Vergesslichkeit benötigt einen gut strukturierten Alltag. Dabei sollten Fressen, Kuscheln und Spaziergänge fest eingeplant sein.
Insgesamt ist es ratsam, den alten Hund zweimal im Jahr vom Tierarzt untersuchen zu lassen. Bei der halbjährlichen Kontrolle kann der Tierarzt sofort Veränderungen erkennen und richtig behandeln. So erhält der Hund ein längeres und leidfreieres Leben.

Halten Sie Ihren Senior fit und besuchen Sie uns gerne in der Hundeschule Anni Warfen.