„Sitz“

Anni Warfen Aufbau des Trainings

Der Hund soll lernen sich zu setzen. Um diese Lektion durchzuführen, bedarf es eines Leckerlis. Dieses soll dem Hund als Anreiz dienen.

Zuerst wird der Hund auf das Leckerli aufmerksam gemacht. Dazu kann der Hundeführer in die Hockstellung gehen, um den Hund die Belohnung zu präsentieren.

DSCI0042Wittert dieser das Fressen, wird es so positioniert, dass der Hund den Blick nach oben richten muss. Der Hundeführer erhebt sich nach oben, ist ruhig in seinen Bewegungen und lässt den Hund lediglich am Leckerli schnuppern. Es werden keine Hörzeichen ausgesprochen. Dabei darf das Leckerli nicht zu weit vom Hund entfernt sein, sonst besteht die Gefahr, dass das Interesse nachlässt.

Der Hund wird versuchen auf irgendeine Art und Weise an das Leckerli zu kommen. Egal was der Hund anstellt, der Hundeführer bleibt ruhig und gibt keine Hörzeichen von sich. Es ist wichtig, dass der Hund noch nicht vor dem Erreichen der Übung die Belohnung erhält, ansonsten belohnt man ihn für das Falsche.

In dem Moment, in dem sich der Hund von selbst korrekt hinsetzt, wird deutlich das Hörzeichen „Sitz“ ausgesprochen und der Hund erhält das Leckerli. Darauf folgt ein Hörzeichen, dass der Hund wieder aufstehen darf und die Lektion ist beendet.
[Not a valid template]