„Leg dich“

Anni Warfen Aufbau des Trainings

Der Hund beherrscht das Hörzeichen „Sitz“. Nun kann die Lektion „Leg dich“folgen.
Der Hundeführer fordert den Hund auf, das Hörzeichen „Sitz“ zu befolgen. Setzt der Hund sich hin, wird ihm ein Leckerli vor die Nase geführt Ist der Hund angeregt und möchte das Leckerli haben, wird es vor ihm senkrecht nach unten geführt. Dabei ist der Hund ständig mit seiner Nase in Kontakt mit dem Leckerli. Er darf es aber erst nach der korrekten Ausführung erhalten. Während der gesamten Prozedur wird kein Hörzeichen ausgesprochen.

Am Boden angekommen wird das Leckerli langsam nach vorne weitergeführt. Folgt der Hund dieser Bewegung, so wird er sich hinlegen und die Übung hat geklappt. Funktioniert es nicht auf Anhieb, wird die Übung einfach noch einmal von vorne begonnen.
Hat der Hund sich ordentlich abgelegt wird das Hörzeichen „Leg dich“ ausgesprochen. Die Hand bleibt dabei weiterhin vor der Schnauze des Hundes und er erhält nach dem Hörzeichen das Leckerli. Bei weiteren Wiederholungen ist es auch möglich, dem Hund als Belohnung zusätzlich über den Rücken zu streicheln.

SA26.09.09 078Durch das Hörzeichen „Sitz“ wird die Übung wieder aufgehoben. Dadurch wird verhindert, dass der Hund die Übung selbstständig beendet.

Anfangs sollte die Abgelegtezeit noch nicht zu lange dauern und sich erst mit der Zeit steigern.