Umgangsregel mit dem Hund: Raufende Hunde niemals einfach so trennen

Anni Warfen Aktuelle Themen, Erziehung und Ausbildung

Manchmal raufen sich Hunde nicht nur so zum Spaß. Aus einem kleinen Spiel wird bitterer Ernst. Es können Rangkämpfe oder andere Gründe dabei eine Rolle spielen. Für Hunde sind diese Kämpfe sehr ernst. Sind in diesen Momenten nur noch auf den Kampf und ihren Gegner fokussiert. Daher schalten sie meist komplett ab und sind nicht mehr ansprechbar. Für Menschen sind diese Kämpfe sehr brutal und man möchte eingreifen und helfen. Stört eine Person diesen Kampf und greift ein, merken die Hunde nicht, ob sie den Gegner oder den Menschen gebissen haben. Sie verteidigen sich gegen alle äußeren Einwirkungen.

Deshalb sollten kämpfende Hunde immer von zwei Personen getrennt werden. Kinder haben in dieser Situation nichts verloren.