Oh wie ist es kalt geworden…

Anni Warfen Aktuelle Themen, Interessantes

Die Temperaturen sinken und der Winter ist zu uns zurückgekommen. Schal und Mütze sind nun unsere ständigen Begleiter. Ohne eine dicke Jacke verlassen wir nicht mehr das Haus. Auch daheim gibt es warme Fliederbeersuppe oder den ein oder anderen Kakao. So passen wir uns der kalten Jahreszeit an und verbringen gerne nach einem gemütlichen Spaziergang viel Zeit im warmen zu Hause. Doch was ist mit unseren Hunden? Was benötigen sie für diese kalte Zeit im Jahr? Erst einmal ist es wichtig, das Haus während dieser Zeit nicht zu überheizen, da dies ansonsten eine Erkältung beim Hund hervorrufen kann. Diese starken Temperaturschwankungen zwischen drinnen und draußen ist nicht gut für die Vierbeiner.

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden