Manuka – ein Honig

Anni Warfen Aktuelle Themen, Gesundheit

Dass Honig eine medizinische Wirkung besitzt, weiß jeder. Aber was ist das Besondere an Manukahonig. Er stammt aus Neuseeland. Die Bienen gewinnen ihn vom Manukastrauch (Leptospermum scoparium).Schon die Ureinwohner Neuseelands wussten um die Heilwirkung der Pflanze. Dieser Honig hat eine außerordentlich starke Wirkung auf Bakterien, Viren und auch Pilze. Er enthält den Wirkstoff Methylglyoxal, im Folgenden MGO benannt. Während gewöhnlicher Honig, als desinfizierenden Wirkstoff hauptsächlich Wasserstoffperoxid enthält, kommt MGO im Manukahonig in hoher Konzentration vor.

Vor dem Kauf sollte man darauf achten, wie hoch die Konzentration an MGO ist. Danach richtet sich auch der Preis. Die technische Universität Dresden hat einen zuverlässigen Standard entwickelt: 100 MGO bedeutet 100mg MGO/1kg Honig. Das Einsatzspektrum in der Human-und Tiermedizin ist vielfältig:

Wunden, Abszesse, Ekzeme: Ein wenig dieses Honigs aufgetragen oder in die Wundhöhle verbracht, genügt, um eine Heilung zu erzielen. Ein Antibiotikum ist nicht nötig. Zudem umgeht man so das Problem mit resistenten Keimen. Speziell beim Hund muss man bei der Anwendung auf der Haut darauf achten, dass unsere Vierbeiner nicht schlecken, weil es so gut schmeckt. Also Halskragen!

Erkältung: Man kann den Honig in heißem Wasser erhitzen, ohne den Wirkstoff zu zerstören. Ein Esslöffel ins Trinkwasser, bei Husten und Nasennebenhöhlenentzündung. Direkt pur auf die Nasenschleimhaut bei Schnupfen.

Magen-Darminfekte: Den Honig über das Futter geben, ein Esslöffel.

Blasenentzündung: Über das Trinkwasser zufügen.

Wo bekommt man den Honig? Im Reformhaus. Für die äußerliche Anwendung reicht eine Konzentration von MGO 100, innerlich kann sie bis 550 gehen. Beim Tierarzt erhältlich ist der Honig in steriler Form, zum Auftragen oder als Wundauflage bei Verbänden. Das besonders bei infektionsgefährdeten, offenen Frakturen.

Es ist nicht genug gesagt, was dieser Honig kann. Er verdaut abgestorbenes Gewebe, trocknet Wunden aus, die Heilung wird beschleunigt.

DAS ALLERWICHTIGSTE: keine Nebenwirkungen, keine Resistenzen, super Wirkung!