Giftige Lebensmittel für Hunde – Teil 2

Anni Warfen Aktuelle Themen, Gesundheit, Urlaub mit dem Hund, Wissenswertes

Getreide:
Im Übermaß oder falsch zubereitet ist Getreide für den Hund schwer verdaulich bis leicht giftig.

Hülsenfrüchte:
Rohe Hülsenfrüchte wie z. B. Erbsen, Garten- oder Sojabohnen sind giftig, daher auf die richtige Zubereitung achten. Auch gekocht sollte man davon nicht zuviel anbieten, da Hülsenfrüchte zu Blähungen und einem erhöhten Risiko des Magendrehers führen kann. Gegarte Hülsenfrüchte sollten immer mit etwas Fett zubereitet werden, das verbessert die Verdaulichkeit und reduziert die Gasbildung.

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden