Unsere Trainer


Kurse


Das Neuste

Weihnachtsbrief 2018

Anni Warfen Neuigkeiten

Wieder einmal ist ein Jahr ins Land gegangen, in dem unser Vierbeiner die neuen Blumen im Garten ausgebuddelt hat, wir uns zusammen mit ihm beim Spaziergang von der Sonne wärmen lassen haben, wir das Spielzeug in den Laubhaufen warfen und die Tage nun immer kürzer werden, sodass wir Leuchtreflektoren benötigen.

Wie viel Beschäftigung braucht mein Hund?

Anni Warfen Aktuelle Themen, Erziehung und Ausbildung, Interessantes, Wissenswertes

Es ist immer wieder von Unter- oder Überforderung bei Hunden zu hören. Doch auf welchem Weg befindet man sich eigentlich selbst? Hundebesitzer sind stets bemüht ihrem Hund alles zu bieten, damit er sich pudelwohl fühlt. Da gibt es die einen, die ihrem Hund ein ausgewogenes Fitnessprogramm mit den unterschiedlichsten Trainingsangeboten bieten und die anderen, die ihren Hund nicht überbelasten wollen …

Ein Tag mit Schietwetter

Anni Warfen Aktuelle Themen, Erziehung und Ausbildung, Interessantes, Wissenswertes

Die Hundefreunde kennen es alle: Draußen ist es ungemütlich kalt und nass aber der liebe Hund muss noch vor die Tür. Anstatt sich gemütlich auf das Sofa zu kuscheln, geht es hinaus ins Schietwetter. Auch bei diesen Wetterbedingungen sollte einiges beachtet werden. Die Zeitumstellung im Herbst ist für die Vierbeiner zusätzlich problematisch. Bis zu vier Wochen kann es dauern, bis …

Es macht „dingdong“ und der Hund macht „wauwau“

Anni Warfen Aktuelle Themen, Erziehung und Ausbildung, Interessantes, Wissenswertes

Ein all bekanntes Leiden: Es klingelt an der Tür und der Hund flippt total aus. Lautes Bellen und Gespringe bringt die Hundebesitzer in den Wahnsinn. Mit viel Geduld und Übung kann für das lautstarke an die Tür- Renn- Verhalten jedoch eine Lösung gefunden werden. Ohne dass der Hund oder der Mensch es merkt, wird der Hund auf die Klingel konditioniert. …

Der Hund hat Hunger

Anni Warfen Aktuelle Themen, Erziehung und Ausbildung, Interessantes, Wissenswertes

Ein Hund sollte immer genügend zu fressen bekommen und nicht hungern. Dabei haben alle Hunde verschiedene Fressgewohnheiten. Die einen fressen schneller ihren Napf leer, die anderen fressen langsam und gemütlich und wieder andere lassen sich erheblich viel Zeit. Wichtig ist bei den Schnellfressern zur Vorbeugung von Gefahren, dass sie nicht zu hastig fressen!